180 Grad

10. Juni 2017

Im Kernort Kelkheim

Der zweite Psalmenweg-Lebensweg dieses Jahres führt einmal längs durch den Kernort Kelkheim. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr in der Friedhofshalle des Kelkheimer Hauptfriedhofs, direkt am Ortseingang.

Die Wanderung trägt die Überschrift „180 Grad“ und befasst sich auf vier Stationen mit vier Personen der Bibel und des Glaubens, die in ihrem Leben eine oder sogar mehrere Kehrtwenden erlebt haben. Die erste Station auf dem Hauptfriedhof in Kelkheim heißt „Noah – 40 Tage“, so lange dauerte der Regen der Sintflut. Es geht um Geduld, und passend dazu singt der Tenor Ralph Petrausch die Geduld-Arie aus der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach und mehrere Schemelli-Lieder. Begleitet wird er auf der Orgel von Dekanatskantorin Katharina Bereiter.

Danach geht es weiter zur zweiten Station, die nur 500 m entfernt liegt. Der Alte Friedhof Kelkheims (Ecke Frankenallee/Tilsiter Straße) steht wenige Jahre vor der Auflösung in einen Stadtpark. Dieser Schwebezustand von nicht mehr und noch nicht kennzeichnet auch unsere nächste Station „Mose – 40 Jahre“. 40 Jahre war das Volk Israel nicht mehr in der Sklaverei und noch nicht im gelobten Land. Die Station wird musikalisch ausgestaltet von Mario Roth an der Trompete.

Noch einmal geht es 550 m weiter zur K&S Seniorenresidenz (Frankfurter Straße 39). Bei schönem Wetter findet die Station auf der Dachterrasse statt, bei schlechtem Wetter im Andachtsraum. „Elisabeth – Alles wird gut“ ist die Überschrift. Gemeint ist die biblische Elisabeth, die Mutter von Johannes, dem Täufer. Katharina Bereiter lädt dort zu einem Offenen Singen ein.

Der letzte Weg führt 200 m bis zur evangelischen Paulusgemeinde. Dort können sich die Wanderer erst einmal bei Kaffee und Kuchen stärken. Die letzte Station in der Pauluskirche beschäftigt sich mit dem Apostel Paulus, dessen 180 Grad Wende vom Saulus zum Paulus sogar sprichwörtlich geworden ist. „Paulus und die Heidenmission“ ist der Titel. Dazu spielt der Handglockenchor Hüttenberg unter der Leitung von Cornelia Neitzel. Gegen 18.00 Uhr endet der Psalmenweg und man kann zu Fuß oder mit dem angebotenen Fahrdienst zurück zur Anfangsstation gelangen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Start: 14.30 Uhr Hauptfriedhof Kelkheim, Frankenallee 200